Zweierlei Sushi vom Hering (Nigiri und Maki)

- ZUTATEN -

Für 4 Personen: 600 g Heringfilets nach Matjes Art oder Salzheringsfilets (entsalzen)
400 g Sushi Reis
25 ml Reisessig
1 Msp. Salz
1 TL Zucker
Wasabi
1 rote Paprika
1/2 Salatgurke
1 Packung Nori Algenblätter
Sojasauce
eingelegter Ingwer

- ZUBEREITUNG -

So einfach geht's: 1. Reis vorbereiten: Den Reis nach Packungsanleitung kochen und anschließend in einer großen Schüssel im Eiswasser auskühlen lassen. Zucker und Salz im Reisessig verrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Wenn der Reis abgekühlt ist, etwas von der Essigmischung darüber gießen und diese vorsichtig mit einem Holzlöffel unterheben. Den Reis mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, damit er schön feucht bleibt. Der Reis sollte Zimmertemperatur haben, wenn die Sushirollen geformt werden.

2.Nigiri-Sushi zubereiten: Die Hälfte der Heringsfilets (wenn Sie Salzheringsflets verwenden sollten, müssen diese vorher mindestens 24 Stunden (!) entsalzen werden) mit etwas Küchenpapier trocken tupfen und in ca. 3 cm breite und 3 mm dicke Stücke schneiden. Die Hände befeuchten, damit der Reis nicht an den Fingern kleben bleibt.
Eine walnussgroße Portion vom Sushireis nehmen und zu ovalen Bällchen
formen. Ein wenig Wasabi auf das Filetstück geben. Dieses anschließend so auf das Reisbällchen legen, daß der Wasabi nach unten zeigt. Das Bällchen so formen, dass der Reis und das Heringsfilet gut aneinander haften.

3. Maki-Sushi vorbereiten: Die übrigen Heringsfilets mit etwas Küchenpapier trocken tupfen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Paprika putzen und zusammen mit der Gurke waschen. Das Gemüse in 2 mm dünne Streifen schneiden.

4. Maki-Sushi zubereiten: Ein Nori-Blatt auf eine Bambusmatte legen, den gekochten Sushireis darauf dünn verteilen. Dabei darauf achten, dass am oberen Rand ein Streifen frei bleibt. Herings-, Gurken- und Paprikastreifen auf den Reis legen und die große Makirolle mit Hilfe der Bambusmatte eng aufrollen. Die Rolle am Rand mit Essigwasser zusammenkleben. Jede Rolle in der Bambusmatte so zusammendrücken, dass sie schön gleichmäßig rund wird. Im Anschluss im Kühlschrank ruhen lassen, bis alle Makirollen fertig gerollt und verklebt sind.

5. Anrichten: Die Makirolle in acht gleichgroße Stücke teilen und zusammen mit den Nigiri auf einer Platte anrichten. Dazu Sojasauce, Ingwer und Wasabi servieren.